News

ZHV-Cup Achtelfinale: Eine Runde weiter

von Peach Rusert

Am späten Mittwochabend kam es zum überfälligen Aufeinandertreffen des F1 vom HCDU gegen das 3. Liga Team von Volketswil/Dübendorf in der Halle „Gries“. Überfällig war dieses Spiel deshalb weil vor etwas mehr als einem Jahr das neu formierte F1 in eben jener schönen Volketswiler Halle nervös auf den Saisonstart der 3.Liga wartete… doch die ganze Aufregung damals war umsonst, es tauchte nämlich kein Schiedsrichter auf!! Das Spiel wurde später im etwas weniger gemütlichen Dübendorfer „Stägenbuck“ nachgeholt.

Diesmal waren die jungen Limmattalerinnen weniger aufgeregt, denn man wusste aufgrund der aktuellen Siegesserie um die eigenen Stärken. Doch wie man weiss herrschen im Cup eigene Gesetze und schon manch ein „Oberklassiger“ musste erleben wie schmal der Grat zwischen Selbstvertrauen und Selbstgefälligkeit ist und wie schnell diese in leichte Verunsicherung und pure Panik umschlagen kann. Der HCDU startete dieses Cupspiel wie es sich also für einen Oberklassigen gehört, etwas verschlafen. Während den ersten 10-15 min war Volketswil ein Gegner auf Augenhöhe und manch ein „Cupkenner“ sah bereits die ersten dunklen Wolken am HCDU Horizont aufkommen. Doch an dieser Stelle endete das für solche Spiele vorgesehene Drehbuch. Was folgte war eine deutlichen Tempoverschärfung des F1 welcher das Heimteam nichts mehr entgegenzusetzten wusste. Aus einem potentiellen Cupfight wurde ein sicherer 33:19 Sieg und der Einzug ins Viertelfinale gefeiert.

Zurück

Einen Kommentar schreiben